Stationen

Hautklinik Göttingen

Übersicht der Stationen der Klinik

Die Hautklinik hat 3 Stationen für vollstationäre Patient*innen (Stationen 6021, 6023 und 6024) sowie eine Tagesklinik (Station 6022). Die Stationen der Hautklinik Göttingen befinden sich im Bettenhaus 2, Ebene 6.


Alle Patientenzimmer sind als Zweibettzimmer freundlich gestaltet und mit eigener Nasszelle und Medienanschlüssen ausgestattet.

Wir werden uns bemühen, besondere Wünsche zu berücksichtigen, bitte teilen Sie uns diese schon bei der Vereinbarung des Aufnahmetermins mit.

Schwerpunkte

Station 6021 – Dermatochirurgie, Dermato-Onkologie

Auf Station 6021 im Bettenhaus 2, Ebene 6, verfügen wir zurzeit über 24 vollstationäre Betten in 2-Bett-Zimmern mit Dusche/WC und kostenfreiem WLAN sowie kostenpflichtigen Serviceleistungen wie TV und Telefon.

Unser erfahrenes operatives Team bietet in drei OP-Sälen und Eingriffsräumen ein breites Spektrum operativer und Laser-chirurgischer Eingriffe in Lokalanästhesie für stationäre und tagesklinische Patienten an. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit unseren Anästhesisten finden außerdem einmal wöchentlich Operationen größeren Umfangs unter Vollnarkose in unserem zentralen Operationsbereich im Hauptgebäude statt.

Ein Schwerpunkt unserer Station bildet die Tumorchirurgie, in der bösartige Hauttumoren in der Regel nach ambulanter bioptischer Sicherung operativ behandelt werden. Häufig wird dabei das aufwendige, aber sicherere „zweizeitige Vorgehen“ angewendet, bei dem Tumore in einer ersten Sitzung exzidiert werden und das Präparat in unserer Dermato-Histologie mikroskopisch und schnittrandkontrolliert aufgearbeitet und befundet wird. Anschließend kann in zweiter Sitzung der Hautdefekt entweder nachexzidiert oder verschlossen werden. Dabei werden bei Defektdeckungen neben Primärverschlüssen mittels Hautnaht auch umfangreichere rekonstruktive Nahlappenplastiken und Hauttransplantationen durchgeführt.

Bei einigen Tumoren wird außerdem die Präparation eines Schildwächter-Lymphknotens empfohlen, den wir ebenfalls bei gegebener Indikation mit entnehmen.

Weitere Schwerpunkte unserer Station bilden:

  • operative und medikamentöse Behandlungen der Akne inversa (Hidradenitis suppurativa)
  • chirurgischen Verfahren bei venösen Erkrankungen und chronischen Ulcera
  • plastisch-ästhetische Eingriffe zur Entfernung benigner Tumoren und Korrektur von Narben
  • medikamentöse Behandlungen von fortgeschrittenen Tumorerkrankungen einschließlich der Behandlung von Symptomen und Therapienebenwirkungen unter engmaschiger Zusammenarbeit mit unserer dermatologischen Tagesklinik, dem Tumorboard und anderen Abteilungen und Kliniken der UMG.

Stationen 6023 und 6024

Auf den Stationen 6023 und 6024 verfügen wir zurzeit über 30 vollstationäre Betten in 2-Bett-Zimmern mit Dusche/WC und kostenfreiem WLAN und kostenpflichtigen Serviceleistungen wie TV und Telefon.

Therapeutische Schwerpunkte der Behandlung liegen in folgenden Bereichen:

  • Entzündliche Erkrankungen des Hautorgans wie z.B. Schuppenflechte, Neurodermitis und Lichen ruber
  • Allergologische Erkrankungen wie Insektengift- und Medikamentenallergie
  • Behandlungen von Erkrankungen des Immunsystems (Autoimmundermatosen) wie Pemphigus vulgaris, vernarbendes Schleimhautpemphigoid, bullöses Pemphigoid, Lupus erythematodes, Dermatomyositis, oder Sklerodermie
  • Behandlung von Infektionskrankheiten der Haut und hautnaher Schleimhäute wie Wundrose oder Gürtelrose
  • Lichttherapien (UVA1, UVB 311nm, PUVA incl. Bade-PUVA)

Wichtig zu wissen

Eingang Ebenenbüro
  • Zuerst begeben Sie sich für die stationäre Aufnahme in das Ebenenbüro im Bettenhaus 2, Ebene 6, damit Ihre Daten aufgenommen werden können. Bitten bringen Sie dazu eine Einweisung Ihres Arztes sowie Ihre Krankenversicherungskarte mit.
  • Es ist sehr hilfreich, wenn Sie Ihre Medikamente bzw. ein Verzeichnis der von Ihnen eingenommenen Medikamente, aber auch der verwendeten Salben und Cremes mitbringen. Die Dinge des täglichen Bedarfs (Kulturbeutel, Handtuch) sollten Sie nicht vergessen.
  • Bitte teilen Sie dem Pflegepersonal bei der Aufnahme mit, ob Sie Hilfe bei der Verrichtung bestimmter Dinge des täglichen Lebens bedürfen, damit wir uns darauf einstellen können.
  • Wenn Sie eine besondere Kostform oder auch eine kalorienreduzierte Kost benötigen, bestellen wir diese gerne für Sie.
  • Im Hause finden Sie einen Kiosk, eine Cafeteria sowie eine Zweigstelle der Sparkasse Göttingen.

Besuchszeiten

Grundsätzlich gibt es keine strenge Besuchszeitregelung. Sie sollten jedoch Ihren Besuch bevorzugt am Nachmittag empfangen, da vormittags häufig Untersuchungen durchgeführt werden. Falls Ihre Angehörigen ein Gespräch mit den Stationsärzt*innen wünschen, wäre eine vorherige Terminvereinbarung sinnvoll.

Kontakt zu den Stationen

Station 6021 – Dermatochirurgie, Dermato-Onkologie

Telefon: 0551 3966447

Telefax: 0551 3966494


Station 6022 – Tagesklinik

Telefon: 0551 3965640

Telefax: 0551 3912811

Station 6023 – Allg. Dermatologie, Autoimmunerkrankungen

Telefon: 0551 3966424

Telefax: 0551 3966467


Station 6024 – Allgemeine Dermatologie, Allergologie

Telefon: 0551 3920410

Telefax: 0551 3920411

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns