Dissertationen

Hautklinik Göttingen

In unserer Klinik bestehen vielfältige Möglichkeiten zur Promotion im Rahmen experimenteller Arbeiten. In unseren Laboren ist eine große Auswahl von immunologischen, molekularbiologischen und histologischen Techniken etabliert. Eine größere Anzahl von Promotionen stehen derzeit vor ihrem Abschluss.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass experimentelle Dissertationen bei uns in der Regel ein Laborsemester benötigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie Interesse an einer Dissertation in der Dermatologie haben, bitten wir Sie um Kontaktaufnahme mit dem Sekretariat von Prof. Michael P. Schön (sekretariathautklinik(at)med.uni-goettingen.de). Bitte senden Sie hierbei auch einen kurzen Lebenslauf, bisherige Zeugnisse (Abitur, Physikum etc.) und bei Bedarf weitere Nachweise beispielsweise zu Praktika oder Stipendien als PDF mit.

Kontakt

Direktionsassistenz

Tanja Nordmann

Kontaktinformationen

Abgeschlossene Habilitationen

Univ. Prof. Dr. med. Timo Buhl

Immunogenität humaner dendritischer Zellen im tumorimmunologischen Kontext

2015

PD Dr. med. Luise Erpenbeck

Neutrophil extracellular traps: Basic mechanisms and translational aspects

2020

PD Dr. med. Holger Hänßle

Charakterisierung und Optimierung von Strategien der Antigenbeladung und Reifung humaner dendritischer Zellen für den Einsatz als zelluläre Vakzine in der Melanomtherapie.

2011

PD Dr. med. Christian Hallermann

Molekularpathologische Charakterisierung primär kutaner B-Zell-Lymphome.

2008

PD Dr. med. Kjell Matthias Kaune

Molekularbiologische Charakterisierung kutaner B-Zell-Lymphome.

2012

Prof. Dr. med. Christina Mitteldorf

Prognosefaktoren des malignen Melanoms unter Berücksichtigung und Optimierung histologischer Standards

2008

Prof. Dr. med. Cornelia S. Seitz

Regulation der epidermalen Homöostase durch NF- B (Nuclear Factor kappa B). (2009)

PD Dr. med. Markus Zutt

Zur Pathogenese und Therapie akuter und chronischer Wunden in der Dermatologie.

2011

Abgeschlossene Promotionen

Dr. med. Katharina Amschler

Sensibilisierung von Melanomzellen gegenüber Zytostatika durch zwei verschiedene Mechanismen der NF-kB-Inhibition

2011

Dr. med. Judith Maria Dettmann

Allergische und irritative Kontaktdermatitis in Filaggrin- und Hornerin-defizierten Mäusen

2019

Dr. rer. nat. Nadin Dewert

The NF-KB signaling pathway in melanoma cells and implications for its therapeutic modulation

2013

Dr. med. Nora Drick

Differenzielle Beeinflussung endothelialer Antigene und dynamischer Endothel-Lymphozyten-Interaktionen durch Dimethylfumarat und Monomethylfumarat

2012

Dr. med. Luise Erpenbeck

Platelet Surface Receptors and Melanoma Metastasis

2011

Dr. med. Susann Forkel

Anti-inflammatorische Wirkung des inositoylierten Plättchen-aktivierenden Faktors (Ino-C2-PAF) in vitro und in vivo

2016

Dr. med. Jan-Hendrik Bernhard Hardenberg

The alphaE(CD103)beta7 integrin and its roleon regulatory T-cells in allergic contact dermatitis

2019

Dr. med. Janina Hensen

Die anti-tumorale Wirkung des neuen Phosphoinositid-3-Kinase-Inhibitors BAY 80-6946 auf humane Myelom-Zellen

2015

Dr. med. Anna-Carina Hund

Anti-entzündliche Wirkungen in vitro durch Dimethylfumarat und NF-ĸB-Inhibitoren

2018

Dr. med. Kristina Kotzerke

Immunomodulatory activity of murine keratinocyte-derived exosomes

2015

Dr. med. Janin Lehmann, M. Sc.

Functional relevance of spontaneous alternative splice variants of xeroderma pigmentosum genes: Prognostic marker for skin cancer risk and disease outcome?

Dr. med. Anike Lockmann

Dynamische Interaktion zwischen Leukozyten und Endothelzellen unter dem Einfluss von TNFalpha und Adalimumab

2015

Dr. rer. nat. Verena Lorenz

NF-KB mediated signaling mechanisms in epidermal homeostasis and carcinogenesis

2014

Dr. med. Sebastian Rahrig

Strukturelle und funktionelle Charakterisierung Filaggrin/Hornerin-defizienter (FlgHrnr-/-) Mäuse

2020

Beatrice Richter, M.Sc.

Role of Integrin alphaE(CD103)beta7 in Allergic Contact Dermatitis

2014

Dr. med. Reza Safaie

Epikutantests mit parallel zur Standardreihe untersuchten Substanzen an Patienten der Dermatologischen Universitätsklinik Göttingen

2018

Dr. med. Kinga Samhaber

In-vivo-konfokale Laserscanmikroskopie: Diagnostische Kriterien für die Differenzierung vesikulöser/ bullöser Dermatosen

2016

Dr. rer. nat. Annika Schäfer

Clinical, functional, and genetic analysis of NER defective patients and characterization of five novel XPG mutations

2013

Dr. med. Tillmann Schill

Lokale Stimulation des pulmonalen Immunsystems mit dem TLR2/6-Agonisten MALP-2 und deren Auswirkung auf pulmonale Melanommetastasierung im Maus-Modell

2014

Dr. med. Philine Schneider

In-vitro- und in-vivo-Hemmung des AKT-Signalweges in Melanomzellen durch einen neuen kleinmolekularen Inhibitor

2013

Dr. rer. nat. Steffen Schubert

Characterization of the multifunctional XPG protein during Nucleotide-excision-repair

2014

Dr. med. Franziska Susanne Trautschold-Krause

NF-kappaB C-Rel in Fibroblasten und Fibrose

2019

Dr. med. Norman Voigt

Hautveränderungen im Gesicht: kognitive Wahrnehmung und emotionale Reaktion – eine Analyse des Betrachtungsverhaltens unter Erprobung der Restricted Focus View (RFV)-Technik.

2015

Folgen Sie uns